Nachrichten der SFKV

UPDATE - Beschluss SFKV für 2G ab 24. Dezember 2021

Ja es hört wohl nie auf. Ich habe heute nach Rücksprache mit dem BAG folgende klare Information. DasB undesamt für Gesundheit erlaubt keine MISCH-ANLÄSSE. Dies geht aus den nachfolgenden Fragen und Antworten hervor.

Ist es möglich in ein und demselben Innenraum einen gemischten Kurs oder eing emischtes Training mit Teilnehmenden mit Zertifikat 2G (also mit Maske) und 2G+ durchzuführen?

Nein. Die beiden Kurse/Trainings müssen getrennt durchgeführt werden. Also in einem Raum mit 2G und im anderen Raum 2G+.

Können in einem Fitnesscenter Kurse sowohl mit 2G (mit Maske) wie auch gleichzeitig mit 2G+ stattfinden?

Ja. Sofern der Kurs 2G+ in einem abgeschlossenen Raum mit eigener Lüftung stattfindet istd as möglich.

Übersetzt auf den Kegelsport heisst das:

Der Veranstalter einer Meisterschaft, bzw. eines Kegelanlasses, muss sich entscheiden ob er:

  1. Einen 2G Anlass durchführt, also nur für Inhaber eines 2G Zertifikates welches älter als 4 Monate ist, und dabei darf man während dem ganzen Anlass nur MIT MASKE kegeln. Natürlich dürfen hier 2G+ Zertifikatsinhaber kegeln, aber auch diese nur MIT MASKE.
  2. Einen 2G+ Anlass durchführt, also für Inhaber eines 2G Zertifikates welches älter als 4 Monate ist mit einem zusätzlichen Test und entsprechendem Zertifikat; oder eben ein 2G+ Zertifikat welches nicht älter als 4 Monate ist, und dabei kann man während dem ganzen Anlass OHNE MASKE kegeln.

Es ist eine klare Vorgabe des Bundes -> es gibt keine Mischanlässe. Die 2 Varianten sind strikte zut rennen. Es geht also nicht darum, ob man 2G oder 2G+ hat, sondern um die Art des Anlasses.

Dies ist eine einschneidende Massnahme, denn es dürfen an einem 2G+ Anlass keine Keglerinnen und Kegler teilnehmen, die nur ein 2G Zertifikat haben.

Der Zentralvorstand überlässt die Entscheidung welche Art von Kegelanlass durchgeführt wird, den Veranstaltern. Bitte haltet euch an die Vorgaben und Weisungen des Bundes. In diesem Sinne wünsche ich eucha llen im Namen des ZV, frohe Festtage und einen guten Rutsch ins 2022.

Ja es hört wohl nie auf. Ich habe heute nach Rücksprache mit dem BAG folgende klare Information. DasB undesamt für Gesundheit erlaubt keine MISCH-ANLÄSSE. Dies geht aus den nachfolgenden Fragen und Antworten hervor.

Ist es möglich in ein und demselben Innenraum einen gemischten Kurs oder eing emischtes Training mit Teilnehmenden mit Zertifikat 2G (also mit Maske) und 2G+ durchzuführen?

Nein. Die beiden Kurse/Trainings müssen getrennt durchgeführt werden. Also in einem Raum mit 2G und im anderen Raum 2G+.

Können in einem Fitnesscenter Kurse sowohl mit 2G (mit Maske) wie auch gleichzeitig mit 2G+ stattfinden?

Ja. Sofern der Kurs 2G+ in einem abgeschlossenen Raum mit eigener Lüftung stattfindet istd as möglich.

Übersetzt auf den Kegelsport heisst das:

Der Veranstalter einer Meisterschaft, bzw. eines Kegelanlasses, muss sich entscheiden ob er:

  1. Einen 2G Anlass durchführt, also nur für Inhaber eines 2G Zertifikates welches älter als 4 Monate ist, und dabei darf man während dem ganzen Anlass nur MIT MASKE kegeln. Natürlich dürfen hier 2G+ Zertifikatsinhaber kegeln, aber auch diese nur MIT MASKE.
  2. Einen 2G+ Anlass durchführt, also für Inhaber eines 2G Zertifikates welches älter als 4 Monate ist mit einem zusätzlichen Test und entsprechendem Zertifikat; oder eben ein 2G+ Zertifikat welches nicht älter als 4 Monate ist, und dabei kann man während dem ganzen Anlass OHNE MASKE kegeln.

Es ist eine klare Vorgabe des Bundes -> es gibt keine Mischanlässe. Die 2 Varianten sind strikte zut rennen. Es geht also nicht darum, ob man 2G oder 2G+ hat, sondern um die Art des Anlasses.

Dies ist eine einschneidende Massnahme, denn es dürfen an einem 2G+ Anlass keine Keglerinnen und Kegler teilnehmen, die nur ein 2G Zertifikat haben.

Der Zentralvorstand überlässt die Entscheidung welche Art von Kegelanlass durchgeführt wird, den Veranstaltern. Bitte haltet euch an die Vorgaben und Weisungen des Bundes. In diesem Sinne wünsche ich eucha llen im Namen des ZV, frohe Festtage und einen guten Rutsch ins 2022.

Originalmeldung vom 20.12.2021

Der Beschluss des Bundesrats tangiert auch den Kegelsport und führt vorläufig zu einer Triage, wer überhaupt zum Kegelsport zugelassen ist. Diese Übersicht soll helfen den richtigen Entscheid zu treffen. 

Meine Situation Mein 2G-Zertifikat Regel    darf ich kegeln    Maske beim Kegeln   
ich bin weder geimpft
noch getestet
ich habe kein Zertifikat   Nein -
ich bin geimpft
oder genesen
ist älter als 4 Monate 2G Ja Ja
ich bin geimpft
oder genesen
ist noch nicht 4 Monate  2G Ja Nein
ich bin geimpft
oder genesen
ist älter als 4 Monate, aber ich
habe einen gültigen Test
2G Ja Nein

 

  • Nach Bekanntgabe von Lockerungen durch den Bund, die jeder/m Kegler/in das Betreiben des Kegelsportes ermöglicht (mind. 3G), wird der SFKV das Keglerjahr 2022 freigeben. Bis dahin werden keine Kegelanlässe unter dem Patronat der SFKV durchgeführt.

  • Die bereits im MAP erfassten Jahresmeisterschaften müssen zwingend auf «externe Meisterschaften» nacherfasst oder geändert werden. Dies gilt momentan für alle Anlässe die vor dem 24. Januar 2022 starten, da bis zu diesem Zeitpunkt der BR-Entscheid Gültigkeit hat.

  • Es ist den Unterverbänden oder Organisatoren überlassen, Kegelanlässe auf eigene Verantwortung durchzuführen, unter Einhaltung der geltenden Richtlinien des Bundes.

  • Externe Meisterschaften zählen weder in den Unterverbänden noch auf SFKV Ebene zum Auf- und Abstieg.

  • Alle vor einem neuen, offiziellen Datum gestarteten externe Meisterschaften zählen nicht zum offiziellen Keglerjahr der SFKV und berechtigen auch nicht zu Auf- und oder Abstieg..

Weiterführende Links

Drucken E-Mail

                    

© 2018-2021 - Schweizerische Freie Kegler-Vereinigung